Sicher­heit 2.0 mit dem Funk­ge­fah­ren­mel­de­sy­stem WisMa-Tec

Ein Haus, eine Woh­nung ist mehr als nur ein Dach über dem Kopf. Das Eigen­heim ist Zuhause, Kapi­tal­an­lage und Alters­vor­sorge. Und genauso sorgsam sollten Sie damit auch umgehen.

Im Zeit­alter von han­dy­ge­steu­erten Kaf­fee­ma­schinen lassen sich auch Gefah­ren­quellen durch unser ein­zig­ar­tiges, inte­griertes Funk­ge­fah­ren­mel­de­sy­stem WisMa-Tec über­wa­chen.

  • Fle­xi­bles, funk­ge­steu­ertes Sicher­heits­sy­stem
  • Bis zu 50 Funk­kom­po­nente für 
    • Außen­be­we­gung
    • Tür­klingel
    • Glas­bruch
    • Öffnen von Fen­stern und Türen
    • Rauch- und Feu­er­mel­dung
    • Gas­mel­dung
    • Bewe­gungs­melder auch für Was­ser­aus­tritt
    • Innen- und Außen­si­rene nach Ein­stel­lung
    • Funk­schal­tung von Licht, Hei­zung und Rollläden
    • Über­wa­chung von Fahr­zeugen und Garagen
    • KFZ-Fern­be­die­nung
    • Panik­sender zum Akti­vieren von Not­rufen
    • v.m.

Brand­über­wa­chung, Ein­bruch­si­che­rung, Gefahren durch aus­tre­tendes Gas und Wasser und tech­ni­sche Stö­rungen – mit der Lösung von WisMa-Tec können Sie alle Bereiche kom­bi­niert absi­chern und indi­vi­du­elle Not­ruf­op­tionen inte­grieren. Oder Sie setzen das System punk­tuell ein. Die Viel­sei­tig­keit der kabel­losen Gefah­ren­melder und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mo­dule lassen fast alle Mög­lich­keiten zu.

  • Ein­fache, kabel­lose Instal­la­tion
  • Fle­xibel ein­setz­bares Bau­stein-Prinzip für eine indi­vi­du­elle Pla­nung und Umset­zung
  • Zuver­lässig, ein­fach und kom­for­tabel
  • Zer­ti­fi­zierter Sicher­heits­stan­dard nach EN 50131 Klasse 2
  • Steue­rung per Mobil­te­le­fonen mög­lich
  • Staat­liche För­de­rung über die KFW mög­lich

Erfahren Sie mehr über WisMa-Tec auf:

www​.wissel​-sicher​heits​technik​.de

Haus­alarm mit WisMa-Tec

Jedes Haus, jede Woh­nung hat in Sachen Ein­bruchs­si­cher­heit seine Schwach­stel­len. Und immer mehr Ein­bre­cher wissen auch, wo diese sind. Sie auch?

Pro­fes­sio­nelle Ein­bre­cher benö­ti­gen in der Regel 15 Sekun­den, um ein Fen­ster auf­zu­he­beln. Bei der Geschwin­dig­keit nützen weder ein wach­sa­mer Nach­bar noch der regel­mä­ßige Rund­gang des Sicher­heits­dien­stes.

  • Alarm­an­lage (Alar­mier­an­lage, Alar­mie­ri­ungs­ein­rich­tung) inner­halb von Gebäuden zur War­nung vor einer Gefahr
  • Opti­sche und aku­sti­sche Signale ent­spre­chend der defi­nierten Gefah­ren­si­tua­tion (Ein­bruch, Gas- und Was­ser­aus­tritt, Feuer)
  • Effek­tiver und wirk­samer Schutz gegen Ein­bruch

Mit einem Haus­alarm alar­mie­ren Sie sowohl Nach­barn als auch den Sicher­heits­dienst, stören damit den oder die Ein­bre­cher und ver­hin­dern somit die erfolg­rei­che Aus­füh­rung der Tat. Es gibt viele, sehr effek­tive kleine Lösun­gen. Wir bera­ten Sie gern, wel­ches System zu Ihrem Haus passt.

Ach­tung: ersetzt keine Brand­mel­de­an­lage im Sinne von VDE 0833–2/DIN 14675 u.a.